top of page

"Compliance? Langweilig."
"Ethik? Erinnert mich an den Religionsunterricht in der Schule."

Dies sind Zitate von Managern, die sich des Wettbewerbsvorteils, den gutes Ethics und Compliance Management schafft, anscheinend nicht bewusst waren. Doch wenn man die Perspektive ändert sieht man, dass

  • es ein Kernelement aller Unternehmensaktivitäten im Bereich Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung (ESG) ist, da es nicht nur durch Korruptionsprävention zu letzterem beiträgt, sondern auch die zugrundeliegenden Kultur ethischen Verhaltens formt,

  • das Unternehmen für Investoren sofort attraktiver wird. Investiert man nicht lieber in ein Unternehmen, das zeigen kann, dass Ehrlichkeit und Fairness bei ihren Aktivitäten von zentraler Bedeutung sind?

  • Das Unternehmen ein attraktiver Arbeitgeber dadurch wird. Heutzutage beschäftigen sich die Menschen immer mehr mit der Kultur eines Unternehmens, dessen Werten und auch mit dem, was der Arbeitgeber in Bezug auf Nachhaltigkeit tut – und Korruptionsprävention durch gutes Compliance Management zentral für das Nachhaltigkeitsmanagement.

  • potentielle Geschäftspartner angezogen werden (erhöhte Chancen, dass sie tatsächlich bekommen, was sie brauchen, ohne betrogen zu werden...),

  • es vor finanziellen und Reputationsschäden schützt (Anwaltskosten und Strafen, Verlust von Kunden und Investoren, entgangene Geschäftsmöglichkeiten...),

  • es die Geschäftsführung vor Haftung schützt (Ja, die Geschäftsführung kann nicht nur für ihr eigenes, sondern auch für das Fehlverhalten ihrer Mitarbeiter haftbar gemacht werden!),

  • es auch den Arbeitnehmer vor Haftung schützt und

  • gesetzliche Anforderungen eingehalten werden, je nach Umfang des Compliance Management Systems und relevanter Rechtsordnung (Wettbewerbsrecht, Personal- und Datenschutzthemen, Prävention von Wirtschaftskriminalität und Korruption, Whistleblowing Regulierung, ESG Normen...).

Und dann kann man auch stolz darauf sein, denn Compliance Management wird zu einem Wettbewerbsvorteil.

bottom of page